Promise Raid mit Alu gepimptem Thunderbolt macht locker 500 MB/s bei Raid 5

Videos werden immer grösser, länger und schöner. Das kostet Speicherplatz und braucht Durchsatz. Meine Konfiguration ist Promise R6  am iMac 27 Zoll. Da schafft die Platte auch im Raid 5 locker 500 MB/s.

Eigentlich die perfekte Lösung für alle, die schnell viele Bits von A nach B schicken wollen. Aber: entweder Apple oder Pegasus haben das ganze ziemlich verbockt. Auf der Apple Seite lesen sich die Kommentare nicht besonders. Bei mir genau das gleiche Problem. Nach Minuten, spätestens einigen Stunden verabschiedete sich das Laufwerk jeweils grusslos. Ein unguter Zustand für einen Schnittplatz mit Tendenz zu Überzeiten. Zum Glück hatte ich das ganze bei Dataquest in Bern gekauft (gleich 6 mal für die ganze Mann- und Frauenhaft) und nicht irgendwo online. Ein Hilfeschrei in Richtung Casinoplatz zeigte Wirkung. Nicht faul engagierten sie den Obercrack, der sich 48 Stunden quasi schlaflos um das Problem kümmerte. Und mit der Lösung um die Ecke kam: Alufolie. Anscheinend liegt das Problem am Kabel – oder wird zumindest von diesem ausgelöst.

Gut es sieht etwas nach UFO-Panik aus, aber es funktioniert. Und zwar nicht nur für einige Stunden, sondern jetzt schon für Monate.

Trotzdem, es bleibt ein unschöner Eindruck, wenn im Studio überall aluumwickelte Thunderbolt-Kabel rumhängen. Also macht sich der Haustechniker an die Lösung des Problems. und siehe da, es reicht, wenn nur die Stecker zusätzlich mit Alufolie abgeschirmt werden.

 

Published
Categorized as Technik

1 comment

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .