iCloud bitte nicht als Standard-Speicherort

Seit Mountain-Lion speichert Apple die iWorks-Dokumente standardmässig in der iCloud. Das mag für die einen sinnvoll und gut sein, mir passt das gar nicht. Erstens trau ich der Wolke wenig, zweitens kann ich bei meinem Dateiausstoss nicht mit einer unorganisierten Wolke leben, da finde ich einfach mein Zeug nicht mehr. Damit iWorks das nicht mehr automatisch tut, und die iCloud auch nicht mehr als erstes Ziel anbietet kann man zum Glück etwas tun. 

Man öffnet das Terminal und gibt dann folgendes ein:

defaults write NSGlobalDomain NSDocumentSaveNewDocumentsToCloud -bool false

Wenn man sich’s mal wieder anderes überlegt, geht das natürlich auch umgekehrt.

defaults write NSGlobalDomain NSDocumentSaveNewDocumentsToCloud -bool true

So steht einem die iCloud noch zur Verfügung, ohne dass sie sich ständig in den Vordergrund drängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.